Mit Audioplayer zu Kleist-Grab

Wannsee. Vor 200 Jahren begingen der Dichter Heinrich von Kleist und seine Freundin Henriette Vogel in einem Waldstück am Kleinen Wannsee Selbstmord. Besucher auf dem Areal rund um das Grab können jetzt per Audioplayer das damalige Geschehen bei einem Spaziergang nachvollziehen. Die Ausgabestelle der Player ist der Souvenir- und Geschenke-Wagen an der Schiffsanlegestelle am S-Bahnhof Wannsee. Die Ausleihe ist bis Oktober täglich von 10.30 bis 14 Uhr möglich, Rückgabe bis 17 Uhr. Kosten: drei Euro. Als Pfand muss ein Ausweis vorgelegt werden. Reservierungen, auch für Gruppen, sind möglich unter 0177/469 39 64, Mail: senol.sinamci@web.de.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.