Rikscha-Piloten der Gemeinde Wannsee suchen Verstärkung

Ältere Menschen, die nicht mehr sehr mobil sind, können sich trotzdem den Wind sanft um die Nase wehen lassen. Möglich machen es ehrenamtliche Rikscha-Fahrer, die sich in der evangelischen Kirchengemeinde Wannsee engagieren.

Jetzt sucht das Team dieser Rikscha-Piloten Verstärkung. Die Aufgabe besteht darin, die Menschen in ihren Wohnheimen oder von zu Hause abzuholen, um mit ihnen kleine Runden durchs Grüne zu drehen. Das Projekt läuft innerhalb der Aktion „Radeln ohne Alter“. Es entstand 2012 in Dänemark unter dem Leitmotiv „Jeder hat ein Recht auf Wind in den Haaren“. Inzwischen gibt es Nachahmer in zahlreichen europäischen Städten, so auch fünf Standorte in Berlin. In der Kirchengemeinde Wannsee hörte Diakonin Indra Wiesinger Ende 2016 von dem Projekt und war begeistert. Durch Spenden gelang es der Gemeinde, bereits im April 2017 eine Rikscha mit knallrotem Verdeck anzuschaffen, die seitdem auf Tour ist.

Indra Wiesinger, die selbst fährt, kann nur Gutes berichten. „Es ist beeindruckend, wie sehr sich ältere Menschen, die nicht mehr so beweglich sind, freuen, wenn sie raus in die Natur kommen. Sie erinnern sich an früher, erzählen, wo es noch einen Bäcker oder einen Fleischer gab.“

Als Rikscha-Pilot erfahre man aber nicht nur spannende Geschichten. „Viele Senioren sind einsam, haben keine Kontakte mehr. Was wir anbieten, ist eine Art Seelsorge auf Rädern“, sagt die Diakonin. Zudem sei der sportliche Aspekt nicht zu vergessen. „Bewegung an der frischen Luft tut jedem gut.“

Derzeit fährt die Wannsee-Rikscha drei Seniorenheime im Ortsteil an. Es gibt zehn Piloten in der Gemeinde. Die Diakonin wünscht sich aber viele weitere. „Schön wäre, wenn wir jeden Tag fahren könnten, besonders jetzt in der warmen Jahreszeit“, wünscht sich Wiesinger.

Gemeinsam mit einer Mitstreiterin bildet sie die Fahrer an der Rikscha mit Elektromotor aus, die Anleitung dauert rund 45 Minuten, danach gibt es einen Piloten-Ausweis. Über die Kirche sind die Ehrenamtlichen versichert, und über einen Internetkalender können sie ihre Einsätze abstimmen.

Wer Interesse hat, Rikscha-Pilot zu werden, und im Auftrag der Gemeinde ältere Mitmenschen ausfahren will, kann sich bei Indra Wiesinger unter 0151/20 22 19 66 oder per E-Mail an diakonin@kirchengemeinde-wannsee.de melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.