Ausflug auf der Rikscha

Rikschapilotin mit zwei Fahrgästen
Berlin: Wannsee |

Wannsee, was bist du schön!

Völlig unerwartet wurden wir eingeladen auf eine Tour über den Rentnerweg bis zur Glienicker Brücke. An der Großen Neugierde fuhren wir rechts ab und radelten auf dem Uferweg gemütlich bis zur Pfaueninsel weiter.

Erheiterte Blicke beim Vorüberfahren

Viele Menschen waren unterwegs die sich über uns und unsere Rikscha freuten. Wir wurden von völlig fremden Menschen gegrüßt und Ihre Freude über unseren Anblick wirkte ansteckend.
In der Busschleife am Ende der Pfaueninselchaussee wurde gewendet und auf dem gleichen Weg ging es mit anderen Eindrücken wieder zurück. Durch Klein Glienicke rumpelten wir über dem Kopfsteinpflaster nach Babelsberg. Mit ordentlichem Schwung und Akkupower schafften wir die Steigung über den Kanal in nur einer Ampellänge zu überwinden.

Rikschafahrt durchs Villenviertel

Erfolgreich angekommen in der Villenstadt mit ihren schönen Häusern, Gärten und blühenden Rosen konnten wir der Eisdiele Ecke Rudolf-Breitscheid-Str. nicht wiederstehen. Wir schlapperten je zwei Eiskugeln wie in unserer Kindheit und radelten gestärkt über die Kohlhasenbrückerstraße zu dem in Feiertagsruhe liegendem Wilhelmplatz.
Ein herzliches Dankeschön für diese Zeit, an unsere Chauffeurin und an allen Diejenigen die den Erwerb des Fahrzeuges ermöglicht haben.
Ingried und Gitti
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.