Unterricht in Tierschutz

Berlin. Das Projekt „Liebe fürs Leben“ bietet Tierschutzunterricht für Schulen an. Kinder werden dabei für die Bedürfnisse und Eigenarten unterschiedlicher Tiere sensibilisiert. Ziel ist es, den Tierhaltern von morgen möglichst früh Respekt und Verantwortungsgefühl im Umgang mit Vierbeinern beizubringen. Eine spezialisierte Lehrerin sowie Tierärzte können kostenlos für eine Unterrichtseinheit gebucht werden. Die Stunden bauen auf Erfahrungen mit Haus- und Lieblingstieren auf, die die Kinder bereits gemacht haben. Unabhängig davon stellt das Projekt Lehrern Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Neben artgerechter Haltung wird darin auch die tierische Anatomie näher erklärt. „Liebe fürs Leben“ ist eine Kooperation des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte und der Futtermarke Purina. Weitere Informationen gibt es unter http://asurl.de/13pr. JoM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.