Anschlag & Sachbeschädigung an Jobcenter - Live-Video-Link im Artikel

Wedding. Die Polizei fahndet intensiv nach den Tätern des Anschlag und Landfriedensbruch am Jobcenter Wedding. Da es ein Video und Fotos gibt, ist die Chance recht groß.

Zwei Anschläge innerhalb von zwei Tagen


Auf das Jobcenter Berlin-Wedding gab es gleich zwei Anschläge innerhalb kürzester Zeit.
Während beim ersten Anschlag zwei Täter zugange waren, waren es beim zweiten Anschlag schon 100.
Die beiden als Zebra und Giraffe verkleideten Täter besprühten und bewarfen das Jobcenter mit Farbbeuteln und Farbe.
Beim zweiten Anschlag kam es zu massiven Beschädigungen.
Die 100 schwarz gekleideten und vermummten Täter konnten von Polizisten beobachtet werden. Bis zum Eintreffen von Verstärkung waren sie allerdings in Richtung Burgsdorfstraße geflohen und versuchten dort einen BMW in Brand zu setzen und verwüsteten eine Baustelle.

Live-Video:


Das Video vom Anschlag auf das Jobcenter zeigt nicht nur, wie die beiden Täter die Tat begehen, sondern auch die Vorbereitung dazu.
Hier ist das Video vom Anschlag auf das Jobcenter zu sehen:
Tatvideo

Polizei sucht Zeugen


Die Polizei und das LKA suchen Zeugen, die die Taten beobachtet haben oder einen der Täter erkennen. Hinweise nimmt das LKA 523 entgegen:
Telefon: 030-4664952320
Mail: lka523@polizei.berlin.de
Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen.ME
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.