Streitschlichter tödlich verletzt

Wedding. Ein 57-jähriger Mann, der am 9. August gegen 4.30 Uhr am Nettelbeckplatz einen Streit zwischen zwei Kontrahenten schlichten wollte, ist drei Tage später im Krankenhaus verstorben. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte sich der 57-Jährige zwischen einen 31-Jährigen und einen unbekannten Mann gestellt und war von dem 31-Jährigen weggestoßen worden. Beim Sturz auf einen Gullydeckel erlitt der Mann schwere Kopfverletzungen. Die Polizei erfuhr von dem Fall, weil sie am darauffolgenden Vormittag von einer Ärztin des Krankenhauses, in das der Mann aufgenommen wurde, informiert wurde. Die Beamten konnten den mutmaßliche Schubser, der nach der Tat geflüchtet war, ermitteln und festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde Haftbefehl erlassen. Gegen den Beschuldigten wird wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.