Werfergranate entschärft

Wedding. Entschärfer des Landeskriminalamtes wurden am 5. Juli zu einer Baustelle an der Lynarstraße Ecke Wildenowstraße alarmiert. Bei Erdarbeiten waren Bauleute auf eine Kriegsgranate gestoßen. Um 9.30 Uhr wurde das Areal für eine Stunde abgesperrt. Die Sprengmeister konnten die zwölf Zentimeter lange Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg bergen und brachten die Munition zum Sprengplatz Grunewald. Dort wurde sie entschärft. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.