Ausstellungen und Workshops: Galerie wird Kinderkunst-Campus

Berlin: Galerie Wedding |

Wedding. Die Galerie Wedding im Rathausaltbau, Müllerstraße 146/147, wird im Juni und Juli zum Wedding Campus.

So heißt die Ausstellungsreihe mit Werken aus verschiedenen Kinderkunstprojekten, die am 9. Juni um 16 Uhr eröffnet wird. Beim "Wedding Campus" werden Arbeitsergebnisse aus der KinderKunstWerkstatt, dem Atelier Farbklang, dem Projekt "Kunst in Schulen", dem "Theateratelier" sowie dem Projekt "Meine Kindheit in Berlin um 2015" gezeigt. Die Ausstellung ist bis 12. Juli Dienstag bis Sonnabend von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Eröffnung mit Kulturstadträtin Sabine Weißler (Bündnis 90/Grüne) findet mit Tombola und einer Versteigerung von Kinderkunstwerken statt.

Vom 10. bis 18. Juni zeigt die KinderKunstWerkstatt unter dem Titel "Die jungen Wilden", was sie mit den Kitas Pinocchio, Schönwalder Straße, Neue Hochstraße, Ruheplatzstraße, Villa Römer, Ghislan und Atelier Farbklang erarbeitet hat. Dazu gibt es begleitende Workshops zum "Bauen abstrakter Objekte" (10. Juni) und "Pop Art" (12. Juni). Am 25. Juni wird von 14 bis 18 Uhr das Projekt "Kunst in Schulen" mit Theaterperformance eröffnet. Bis zum 9. Juli werden Werke gezeigt, die zwölf Künstler mit 330 Schülern erarbeitet haben. Begleitende Workshops wie Modellbau oder Performance gibt es am 30. Juni, 1. und 8. Juli.

Am 12. Juli präsentieren Hortkinder aus dem Wedding die Ergebnisse eines dreitägigen Workshops zum Thema Kindheitserinnerung. Das Projekt "Meine Kindheit in Berlin um 2015 - eine (kleine) Topografie der Erinnerung" in Anlehnung an ein Buch von Walter Benjamin findet von 16 bis 18 Uhr statt.

Weitere Informationen zu den Terminen und Anmeldung für die Workshops unter www.galeriewedding.de. Eintritt und Teilnahme sind kostenlos.

Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.