Ohne Moos viel los: Kreative organisieren Weddinger Kulturfestival

Wann? 10.09.2016 bis 11.09.2016

Wo? Nomad Store & Gallery, Sprengelstraße 23, 13353 Berlin DE
Berlin: Nomad Store & Gallery |

Wedding. Am 10. und 11. September findet zum ersten Mal das Kulturfestival "2 Tage WEDDING" statt. Die Initiatoren organisieren dies im Gegensatz zum hoch subventionierten "Kulturfestival Wedding Moabit" auf eigene Kosten.

Galerien, Bars, Restaurants, Projekträume, Ateliers und spannende Läden wie eine Kaffeerösterei, Friseur, Minibrauerei oder Modeatelier – in Wedding gibt es viele tolle Sachen und eine riesige Kreativszene. Beim Kulturfestival „2 Tage WEDDING“ wollen die zahlreichen Kunst- und Kulturstätten, Gewerbetreibenden, Vereine und Gastronomen zeigen, was sie zu bieten haben. Jeder, der Lust hat, sich einzubringen, kann mitmachen. Die Idee dazu hatte die Fotografin Andrea Krizsai von der Nomad Store & Gallery in der Sprengelstraße 23. „Es gibt so viele tolle Sachen hier“, sagt die Künstlerin. Das Festival soll die Leute im Viertel näher zusammenbringen, den Zusammenhalt stärken und unabhängig etwas Schönes schaffen, so das Ziel.

Auf Fördergelder verzichtet

Das Besondere: Die Organisatoren verzichten bewusst auf Fördergelder, machen alles ehrenamtlich. „Wenn man zusammen etwas schafft, ist das doch schön“, sagt Krizsai. Dazu seien keine öffentlichen Gelder nötig. Jeder Teilnehmer zahlt 15 Euro in den Festivaltopf. Daraus werden die Kosten für Website, Flyer oder Telefon bezahlt. „Die Website kostet 60 Euro, 10 000 Flyer 50 Euro“, rechnet Krizsai vor. Wenn die Kreativen für ihr Festival alles selbst machen, brauche man keine teuren Agenturen bezahlen. Das Kulturamt sollte diese Initiative genau beobachten. Allein für das „Kulturfestival Wedding Moabit“ 2013 und 2014 hat der Bezirk 120 000 Euro bezahlt. Ziel war auch hier, dass sich die Kulturakteure vernetzen. Mit der Imageoffensive sollte ein Netzwerk angestoßen werden, aus dem sich nach der zweijährigen Finanzspritze eine eigenständige Organisationsstruktur entwickelt. Zum Veranstalterteam gehörte auch eine Kommunikationsagentur, die durch die Förderung ihre Grafik- und Programmierdienste ordentlich abrechnen konnte. Bei „2 Tage WEDDING“ arbeiten alle Grafiker oder Fotografen umsonst. Die Plakate hängen die Kreativen selbst auf. Vom subventionierten „Kulturfestival Wedding Moabit“ ist lediglich eine Onlineplattform mit Veranstaltungskalender geblieben. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.