Gedenktafel bleibt verschollen

Wedding. Das Bezirksamt weiß nicht, wo die Gedenktafel für das ehemalige jüdische Altersheim, die an dem Gebäude in der Iranischen Straße 3 angebracht war, verblieben ist. Die SPD-Bezirksverordnete Ana-Anica Waldeck hatte das Bezirksamt gefragt, ob es möglich sei, die Gedenktafel wieder anzubringen. Das Haus in der Iranischen Straße 3 war bis 2010 Sitz der bezirklichen Baubehörde. Um Kosten zu sparen, hatte der Bezirk das Gebäude abgegeben und die Mitarbeiter vor allem in den drei Rathäusern untergebracht. Das ehemalige jüdische Altersheim, in dem sich auch eine Synagoge befand, wurde vom Liegenschaftsfonds 2010 im Rahmen des Baugruppenmodells verkauft und befindet sich im Privateigentum. „Der Verbleib der Gedenktafel kann nicht geklärt werden“, so Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne). DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.