Senioren wählen ihre Vertretung: Briefwahlunterlagen jetzt beantragen

Wedding. Fast 900 000 Einwohner in Berlin sind 60 Jahre alt oder älter. Sie alle sind derzeit aufgerufen, ihre Seniorenvertretung im Stadtbezirk zu wählen.

Die Bezirksämter haben dazu Wahlbenachrichtigungen verschickt. Wählen dürfen auch Ältere, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben. Im Bezirk Mitte arbeitet seit mehr als zehn Jahren eine ehrenamtliche Seniorenvertretung. Auf drei Veranstaltungen stellen sich die Kandidaten persönlich vor. Die letzte Veranstaltung findet am 7. März von 10 bis 13 Uhr im BVV-Saal des Rathauses Tiergarten statt. Die Vorsitzende der Seniorenvertretung Mitte, Elke Schilling, ruft alle Wahlberechtigten auf, ihre Stimme abzugeben. Das kann jeder auch bequem per Briefwahl machen. Dazu muss man nur den Antrag für die Briefwahl auf der Rückseite des Anschreibens, dass jeder Wahlberechtigte bekommen hat, ausfüllen und zurückschicken. Anschließend bekommt man per Post die Wahlunterlagen und eine kleine Broschüre, in der sich die 26 Kandidaten und Kandidatinnen für Mitte vorstellen. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.