Bücherstunden in Weddings Grundschulen

Wedding. BibliothekMobil heißt das Angebot der Stadtbibliothek Mitte, bei dem Bibliothekare Grundschulen besuchen und 90 Minuten Unterricht gestalten.

Das Projekt, das mit EU-Geldern aus dem Programm "Bibliotheken im Stadtteil" gefördert wird, richtet sich nur an Grundschulen in den sogenannten Fördergebieten "Aktionsraum plus" in Wedding und Moabit wie rund um die Müller- oder Turmstraße. Laut Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) ist der Bücherservice "einzigartig in Berlin". Die Bücherexperten wollen den Kindern auf spielerische Weise beibringen, wie man Sachbüchern Informationen entlockt und was es mit Inhaltsverzeichnissen, Registern und Glossaren auf sich hat.

Zur Auswahl stehen die Themenbereiche Kunst und Kultur, Gestern und Heute, Ich und die Anderen, Pflanzen und Tiere, Schrift und Sprache, Alltag und Technik sowie Zahlen und Fakten. Für Erstklässler gibt es die Module "ABC" und "1,2,3". Mit dem Projekt erweitert die Stadtbibliothek Mitte ihr Programm und ergänzt die vielfältigen Sprach- und Leseförderungsangebote sowie Bibliothekseinführungen in den jeweiligen Bibliotheken. Im Bezirk gibt es auch drei Bücherbusse, die regelmäßig fast jede Grundschule in Mitte anfahren.

Ab Herbst werden die Mitarbeiter von BibliothekMobil ein speziell für Kitas entwickeltes Programm mit Bilderbuchgeschichten anbieten. Alle Angebote sind kostenfrei.

Kontakt und Buchung in der Bibliothek am Luisenbad, 901 84 56 10 oder E-Mail bibliothekmobil@web.de.

Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.