Firma renoviert kostenlos Schultoiletten

Ayse, Amira, Rabia, Rayan und Aghnea (von links) bedanken sich bei Julia Del Pino und Norbert Lange. (Foto: Dirk Jericho)

Wedding. 14 Mitarbeiter vom Hygieneprodukte-Fachgroßhändler Hildebrandt & Bartsch haben an ihrem "Social Day" am 24. Juni umsonst die Schultoiletten an der Leo-Lionni-Grundschule renoviert.

Sonst arbeiten die Männer im Büro oder im Lager, doch an diesem Montag lackieren die Mitarbeiter der Großhandelsfirma Hildebrandt & Bartsch aus dem brandenburgischen Dahlewitz Toilettentüren, tauschen Deckenplatten aus und installieren neue Seifen- und Handtuchspender. Der freiwillige Arbeitseinsatz an der Leo-Lionni-Grundschule in der Müllerstraße 158 ist nicht der erste. Bereits im letzten Jahr wurden zum "Social Day" des Fachgroßhändlers, der auch Schulen mit Toilettenpapier und anderen Hygieneprodukten beliefert, die Jungentoiletten renoviert. "Die sahen am schlimmsten aus", sagt Julia Del Pino, Geschäftsführerin von Hildebrandt & Bartsch. Sie ist auch Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrates der Igefa, ein Verbund von Spezialfirmen aus der Reinigungsbranche.

Alle sozialen Igefa-Projekte stehen unter dem Gedanken der Nachhaltigkeit. "Deshalb freuen wir uns so, dass die Mädchen auch wollten, dass wir ihre Toiletten renovieren", so Del Pino. Die Mädchentoiletten hatten die Hildebrandt & Bartsch-Mitarbeiter beim letzten Mal nicht mehr geschafft.

Damit die Helfer auch wirklich kommen, haben die Kinder ihre WC-Türen künstlerisch gestaltet und die Bilder der Firma geschickt. Die Motive wurden in Workshops erarbeitet, wie Alex Jakob vom Kinderschutzbund, der nachmittags Hortprojekte an der Leo-Lionni-Schule macht, sagt. "Vorher war alles dreckig und vollgekritzelt", sagt Amira aus der vierten Klasse, die mit ihren Freundinnen bei der Verschönerungsaktion in den Ferien mitgemacht hat.

Während des Pinseltages hat Julia Del Pino mit den Ferienkindern Hygieneschulungen gemacht und zum Beispiel "gezeigt, wie man sich ordentlich die Hände wäscht". Das gehöre zu ihrem Verständnis von Nachhaltigkeit, hofft Del Pino auf eine Langzeitwirkung der Saubermachaktion.

Dass die Kinder sich über die renovierten Toiletten freuen, beweisen die ordentlichen Jungentoiletten. Auch Monate nach der Renovierung sind die Wände nicht mehr beschmiert worden. Lediglich die Türen wurden schon verziert. Allerdings sehr kreativ, denn auch die Jungs haben wie die Mädchen schöne Kunstwerke darauf gemalt.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.