Kinderhilfe-Verein sucht Sponsoren und Teilnehmer für Mauerweglauf

Wedding. Am 12. und 13. August wird mit dem Mauerweglauf entlang der rund 100 Meilen langen früheren Grenze an den Mauerbau und die Opfer erinnert.

Die Strecke führt um das westliche Berlin. Schirmherr ist der ehemalige DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann. Die „100MeilenBerlin“ werden in diesem Jahr Dorit Schmiel gewidmet, die bei ihrem Fluchtversuch am 18. Februar 1962 in Pankow angeschossen wurde und an ihren Verletzungen starb.

Der Weddinger Verein Kinderhilfe – Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder nimmt zum zweiten Mal als Staffel teil. Mit Hilfe von Sponsoren sollen viele Euro erlaufen werden. Im vergangenen Jahr kamen 3284 Euro für einen guten Zweck zusammen.

Wie Kinderhilfe-Sprecherin Birgit Wetzig-Zalkind sagt, haben sich bereits 27 Teilnehmer für die Staffel gemeldet. „Es dürfen aber auch gerne mehr werden“, so Wetzig-Zalkind. Auch Kinder des SOS-Kinderdorfes laufen mit. Die Strecke wird dabei aufgeteilt. Läufer können sich zum Beispiel für fünf Kilometer anmelden. Die 50 Euro Teilnahmekosten setzen sich aus der Startgebühr von 20 Euro und einer Spende von 30 Euro für den Hilfsverein zusammen. Für die Läufer werden Sponsoren gesucht.

Das Geld will der Kinderhilfe e.V. für den Aufbau einer Nachsorgeeinrichtung in Malente verwenden. Wer sponsern oder laufen will, kann sich über den Verein anmelden. Mehr Infos unter im Internet http://asurl.de/13gk oder  857 47 83 63. Spenden auf das Konto bei der Berliner Sparkasse (IBAN: DE 49 100 500 000 780 004 884; BIC BELADEBEXXX). Verwendungszweck: Mauerwegstaffel.

Mehr zum Lauf unter http://100meilen.de.

Der Kinderhilfe – Hilfe für krebs- und schwerkranke Kinder e.V. steht seit mehr als 30 Jahren Familien mit krebs- oder anders schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen zur Seite. Der Hilfsverein stellt Elternwohnungen in der Nähe der Kliniken zur Verfügung, organisiert Nachsorgeangebote, Elterntreffen und Beratungen für betroffene Eltern und Geschwister und unterstützt Betroffene aus einem Nothilfefonds. Der Verein finanziert sich ausschließlich durch Spenden. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.