Kein Ballzaun am Sportplatz nötig

Berlin: Sportplatz Lüderitzstraße | Wedding. Vom Spielfeld auf dem Sportplatz in der Lüderitzstraße fliegen nur „sehr vereinzelt“ Bälle über den zwölf Meter entfernten Zaun auf die Transvaalstraße. Das haben Recherchen des Bezirksamtes ergeben. Ein neuer, fünf Meter hoher Ballfangzaun – wie im November von der BVV gefordert – sei deshalb an dieser Stelle nicht notwendig, so Sportstadträtin Sabine Smentek (SPD). „Bisher gab es keinerlei Probleme“, so die Stadträtin. Die CDU-Fraktion hatte in ihrem Zaun-Antrag argumentiert, dass Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer auf der Transvaalstraße durch fliegende Bälle gefährdet würden. Die 40 000 Euro für einen neuen Ballfangzaun wären für Smentek "rausgeschmissenes Geld". Vor allem auch deshalb, weil „selbst auf Sportanlagen mit entsprechenden Zaunanlagen in einzelnen Fällen das Überfliegen von Bällen nicht verhindert werden kann“, heißt es in dem Bezirksamtsbeschluss. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.