Mercanli rettet spät einen Punkt

Wedding. Im Weddinger Derby trennten sich der BFC Tur Abdin und Meteor 06
am vergangenen Sonntag 2:2-Unentschieden. Hamlecigolu hatte Meteor nach 42 Minuten in
Führung gebracht; Bingker stellte nur Augenblicke später den 1:1-Pausenstand her (43.). Nach dem Wiederanpfiff brachte Cinar Meteor 06 erneut in Führung (52.), ehe Mercanli in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:2-Endstand traf. „Wir haben gut gespielt. Mman sieht, wie wir immer besser werden. Aber heute hätten wir klar gewinnen müssen, da wurden fünf, sechs Hunderprozentige liegen gelassen“, sagte Meteor-Coach Tobias Loeffler nach dem Spiel. Unschön: Tur Abdins Köymen sah nach 75 Minuten für eine Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte.

Am Sonntag empfängt Tur Abdin den Rixdorfer SV (12.30 Uhr, Lüderitzstraße), während Meteor 06 bei Concordia Britz ran muss. Anstoß in der Buschkrugallee ist um 15 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.