„Rehe“ vom Glück verlassen

Rehberge. Für den BSC Rehberge hängen die Trauben in der Landesliga weiterhin hoch. Nach der Auftaktniederlage vor anderthalb Wochen in Stralau verloren die „Rehe“ am vergangenen Sonntag ihr Heimspiel gegen den 1. FC Schöneberg mit 0:1. Trotz der Niederlage boten die Weddinger ein gutes Spiel und hätten bei etwas mehr Glück auch einen Punkt holen können. Schönebergs Trainer Bilek bewies mit der Einwechslung von Kohl in der 63. Minute ein glückliches Händchen, denn der „Joker“ erzielte nur zwei Minuten später den alles entscheidenden Treffer. Kurz vor Schluss bewahrte Gäste-Torsteher Maus bei einem Schuss von Mohammed El-Ali seine Elf vor dem Ausgleich.

Am Sonntag muss Rehberge in der ersten Hauptrunde des Berliner Pokals bei Concordia Wittenau antreten. Anstoß im Stadion Wittenau ist um 12 Uhr.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.