Tur Abdin ohne Sorgen

Wedding. Die Mannschaft von Tur Abdin kann beruhigt dem Ende der Hinserie entgegenblicken. Die Weddinger kamen zu einem 2:1 (0:0)-Erfolg über Köpenick-Oberspree und belegen derzeit einen gesicherten Platz im Mittelfeld. Tur Abdin war optisch übelegen und kam durch Pereira dos Santos (60.) und Spielertrainer Amir Mohra (80.) zur 2:0-Führung. Gentsch gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Am Sonntag muss Tur Abdin beim SC Staaken II im Sportpark antreten (Beginn 12 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.