Knöllchengeräte aus Mitte

Wedding. Das Bezirksamt Mitte unterstützt die Kollegen in Marzahn-Hellersdorf und leiht dem dortigen Ordnungsamt mindestens zwanzig mobile Datenerfassungsgeräte. Die Außendienstkollegen vom Ordnungsamt Marzahn-Hellersdorf brauchen mehr Knöllchengeräte, weil sie wegen der Internationalen Gartenschau (IGA) mehr Parkverkehr kontrollieren müssen. Die mehrmonatige Leihgabe der Knöllchendrucker habe aber nicht zur Folge, dass während der IGA im Citybezirk weniger kontrolliert wird. Die Geräte sind Ersatzgeräte, die im Moment nicht benötigt werden. Die Außendienstler vom Ordnungsamt Mitte kontrollieren so intensiv wie immer, betont Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne). Um auf der IGA gar nicht erst in Parknot und Knöllchengefahr zu geraten, appelliert er an die Besucher, „möglichst den öffentlichen Nahverkehr oder das Fahrrad zu benutzen“. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.