Neuer Betreiber will Trödelmarkt sicherer und sauberer machen

Der Flohmarkt am Mauerpark hat jetzt einen neuen Betreiber. (Foto: Dirk Jericho)

Wedding. Den Flohmarkt am Mauerpark übernimmt ab 5. Oktober Rainer Perske. Der Marktbetreiber hat vom Vermieter CA Immo den Zuschlag nach der Neuausschreibung bekommen.

Sauberer, sicherer und attraktiver soll der beliebte Flohmarkt am Mauerpark werden. Rainer Perske, der auch den Markt auf dem Arkonaplatz sowie den türkischen Wochenmarkt und den Samstagsmarkt "Neuköllner Stoff" am Maybachufer betreibt, hat die CA Immo durch sein stimmiges Gesamtkonzept überzeugt, wie der Immobilienkonzern mitteilt. CA Immo hatte den langjährigen Betreibern nach zehn Jahren zu Ende September gekündigt. Die Flohmarkt am Mauerpark GmbH und CA Immo lagen seit Monaten wegen Mietstreitigkeiten über Kreuz.

Perske übernimmt den Markt nahtlos am 5. Oktober. Er soll auch zukünftig ausschließlich sonntags von 9 bis 18 Uhr stattfinden. Der neue Betreiber stellt Toilettencontainer auf, die bewirtschaftet und dadurch regelmäßig gereinigt werden. Es sollen auch Rettungswege ausgewiesen werden, damit die bis zu 40 000 Besucher jeden Sonntag im Havariefall schnell in den Mauerpark flüchten können. Sogar ein Sanitäter soll immer am Ort sein, falls Besucher im dichten Gedränge kollabieren. Sicherheitsleute sorgen für Ordnung und achten darauf, dass die Leute ihren Müll in die Abfallbehälter tun. Davon soll es zukünftig mehr als bisher geben. Zum neuen Müllkonzept gehrt auch, dass an den Imbissständen vor allem Pfandgeschirr ausgegeben wird. Wenn Einweggeschirr verwendet wird, dann soll es kompostierbar sein.

Rainer Perske will den Flohmarkt neu sortieren, damit die Besucher private Trödler von gewerblichen Verkäufern unterscheiden können. Etwa 130 Stände sind für den privaten Flohmarktbereich reserviert. Kommerzielle Händler können etwa 100 Stände mieten. An weiteren 140 Ständen gibt es Kunst und Kreatives. Die rund 30 Imbissangebote sollen möglichst vielfältig, international und hochwertig sein, wie CA Immo-Sprecher Markus Diekow sagt. Auergewöhnliche Produkte und Spezialitäten werden bevorzugt, so Diekow. Insgesamt hatten sich zwölf Betreiber für den Mauerpark-Flohmarkt beworben. In einer Vorauswahl hatten sich die Senatsbauverwaltung und CA Immo auf sechs Interessenten verständigt, die ihre Konzepte persönlich vorstellen durften; darunter auch der ehemalige Betreiber. Am Auswahlprozess waren neben der CA Immo Vertreter der Senatsbauverwaltung, der Bezirksämter von Mitte und Pankow, der Grün Berlin GmbH und der Bürgerwerkstatt Mauerpark Fertigstellen beteiligt.


Dirk Jericho / DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.