Noch 2015 wird Gehweg der Charlottenburger Straße repariert

Brigitte Schaffmann auf dem südlichen Gehweg der Charlottenburger Straße. Sie hofft, dass sich hier bald etwas ändert. (Foto: BW)

Weißensee. Der südliche Gehweg der Charlottenburger Straße ist eine richtige Holperpiste. "Er ist in einem miserablen Zustand", meint Brigitte Schaffmann, die an dieser Straße eine Pension betreibt. "Baumwurzeln drücken den Asphalt so hoch, dass Stolpergefahr besteht."

Weil der Gehweg immer wieder wegen Bauarbeiten aufgebuddelt wurde, ist er außerdem ein unebener Flickenteppich. Rollstuhlfahrer und ältere Bürger haben es besonders schwer. Auch Gäste der Pensionen entlang der Charlottenburger Straße beschweren sich immer wieder, berichtet Brigitte Schaffmann. "Eigentlich müsste der Gehweg komplett erneuert werden", meint die Berliner-Woche-Leserin. "Sonst besteht die Gefahr, dass hier wirklich mal jemand ins Stolpern kommt und hinfällt."

Auf Anfrage teilt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) mit, dass sich der zuständige Bezirksingenieur des Themas inzwischen angenommen habe. Eine Erneuerung des gesamten südliche Gehwegs der Charlottenburger Straße sei mit den zur Verfügung stehenden normalen Straßenunterhaltungsmitteln des Bezirks aber nicht finanzierbar, erklärt der Stadtrat. Auch in der Investitionsplanung des Bezirks seien derartige Arbeiten zurzeit nicht vorgesehen. Aber es gibt einen Lichtblick. "Es wurde Frau Schaffmann zugesagt, dass in diesem Jahr in größerem Umfang Reparaturarbeiten im Gehwegbereich der Charlottenburger Straße durchgeführt werden", so Kirchner.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.