Wohnungen an der Falkenberger geplant: Baubeginn ist noch nicht bekannt

Weißensee. An der Falkenberger Straße ab Hausnummer 1 befindet sich ein noch brachliegendes Grundstück. Wird es demnächst bebaut?

Mit dieser Frage wandte sich Berliner-Woche-Leser Johannes Melzer an die Redaktion. Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren das Gerücht, dass auf diesem Grundstück gebaut werden soll. Nun soll es einen neuen Investor geben, hörten die Anwohner. Stimmt das? Und was plant dieser?

Auf Anfrage bestätigt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), das das betreffende Grundstück einem privaten Investor gehört. „Für das besagte Grundstück wurde eine Baugenehmigung für ein Wohngebäude mit 33 Wohnungen und einer Tiefgarage für 25 Stellplätze erteilt“, so der Stadtrat weiter. „Ob es sich um Eigentumswohnungen oder Mietwohnungen handelt, ist nicht bekannt.“ Gestellt wurde der Bauantrag von der „WIW Wohnen in Weißensee“. Bisher wurde dem Bezirksamt durch den Bauherren noch kein Baubeginn angezeigt. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.