Meo tritt für Pankow an: Der bezirkliche Vorlesewettbewerb 2017 ist entschieden

Meo gewann in diesem Jahr den Pankower Vorlesewettbewerb. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek |

Pankow. Meo Kugel aus der 6a der Grundschule an den Buchen hat den bezirklichen Vorlesewettbewerb 2017 gewonnen. Er tritt nun beim Berliner Vorlesewettbewerb am 17. Mai an.

Der Vorlesewettbewerb für Schüler der sechsten Klassen ist auch in diesem Jahr vom Börsenverband des Deutschen Buchhandels organisiert worden. Zunächst fanden in den einzelnen Klassen der 36 teilnehmenden Pankower Schulen Vorausscheide statt. Dann wurden die besten Vorleser der jeweiligen Schule gekürt. Diese traten bei drei Regionalausscheiden im Bezirk gegeneinander an.

Zum Bezirkswettbewerb in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek wurden nur die drei Erstplatzierten der Regionalausscheide eingeladen. Jeder hatte zunächst drei Minuten lang einen eigenen Kürtext vorzutragen, danach war ein zwei Minuten langer Pflichttext aus dem Buch „Gips – oder wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte“ von Anna Woltz vorzulesen. Eine Jury wertete Textgestaltung, Textverständnis und Lesetechnik.

Meo Kugel wählte als Kürtext eine Passage aus dem Buch „Eine dunkle und GRIMMige Geschichte“ von Adam Gidwitz aus. „Das Buch wurde mir von meiner Lehrerin empfohlen“, sagt Meo. „Es ist spannend und aufregend. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Das gefällt mir.“ Dass er den Pankower Vorlesewettbewerb gewann, hat Meo dann aber doch überrascht. „Ich war sehr aufgeregt und beim Lesen nicht ganz so sicher. Aber ich habe mich sehr gefreut, dass sich die Jury dann für mich entschieden hat.“

In seiner Freizeit liest der Sechstklässler am liebsten Bücher im Tagebuchstil sowie lustige Buücher, in denen die Autoren in der Ich-Form schreiben. Aber auch sportlich ist der Elfjährige sehr aktiv. Er spielt Fußball beim VfB Einheit zu Pankow und trainiert Kung Fu. In den nächsten Tagen wird sich Meo Kugel auf den Berliner Lesewettbewerb vorbereiten. Gewinnt er den, vertritt er die Hauptstadt beim Endausscheid am 21. Juni in Berlin. Immerhin 700 000 Kinder der sechsten Klassen aus 7200 Schulen bundesweit haben sich bis dahin am diesjährigen Vorlesewettbewerb beteiligt. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.