Schule am Weißen See gewann beim Wettbewerb "Toiletten machen Schule"

Vertreter der Schule nahmen den Hauptpreis beim Wettbewerb entgegen. (Foto: GTO)

Weißensee. Eine sanierte Schultoilette konnte kürzlich in der Grundschule am Weißen See übergeben werden. Die Schule hatte sich am Wettbewerb "Toiletten machen Schule" des gemeinnützigen Vereins German Toilet Organization (GTO) beteiligt.

Bundesweit 79 Schulen nahmen daran teil. Die Grundschule in der Amalienstraße 6 zählt zu den vier Hauptpreisträgern des Wettbewerbs. Sie überzeugte die Jury mit einem herausragenden Konzept und viel Engagement. Als Preis gewann sie die Renovierung und Neuausstattung eines Wasch- und Toilettenraumes.

An der Weißenseer Schule hatte man sich für den Wettbewerb einiges einfallen lassen. So wurde eine "Klasse vom Dienst" initiiert. Die jeweilige Klasse hat stets ein Auge auf die Sanitärräume. Sie prüft, ob genug Hygieneartikel vorhanden sind und meldet sofort Schäden. Außerdem vermittelten eine Theatergruppe und ein Quiz Wissenswertes zum Thema Hygiene. Schließlich wurde ein "Schultoilettentag" eingeführt, der künftig einmal im Jahr stattfinden soll. An diesem geht es sowohl um Hygiene als auch um ein großes Reinemachen in den Sanitärräumen.

Für all das Engagement gab es nun als Preis eine nagelneue, modern eingerichtete Schultoilette. Diese wurde von Wettbewerbspartnern wie 3B Dienstleistungen, CWS-boco, Hansgrohe und Villeroy & Bloch zur Verfügung gestellt. Der Einbau wurde vom Bezirksamt Pankow und dem Handwerksbetrieb Elektro Wolff aus Heinersdorf organisiert.

Weitere Infos zum Wettbewerb gibt es im Internet auf www.toiletten-machen-schule.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.