Start ins Berufsleben: Mart-Stam-Förderpreis verliehen

Berlin: Kunsthochschule Weißensee |

Die Mart Stam Gesellschaft, der Förderverein der Kunsthochschule Weißensee, hat kürzlich ihre Förderpreise 2017 vergeben.

Eine Jury wählte die Preisträger unter den Bewerbern aus. In diesem Jahr bewarben sich 37 Master- und Bachelor-Studierende aus allen Fachgebieten der Hochschule. Die Jury entschied, acht von ihnen auszuzeichnen. Förderpreisträger sind Max Bellinghausen und Leon Lasowski aus dem Fachbereich Produkt-Design, Essi Johanna Glomb aus dem Fachgebiet Textil- und Flächendesign, Luisa Kleemann, Alina Rentsch und Maria Miottke aus dem Bereich Modedesign, Jolanda Todt aus dem Bereich Raumstrategien sowie Rie Yamada aus dem Fachgebiet Visuelle Kommunikation.

Der Förderpreis besteht aus der Finanzierung einer Ausstellung mit neuen Arbeiten der Studenten und Künstler sowie eines Kataloges. Damit soll ihnen der Start ins Berufsleben erleichtert werden. Mit den neuen Preisträgern gibt es nun insgesamt knapp 120 Mart-Stam-Förderpreisträger seit der erstmaligen Verleihung 1997. Die meisten von ihnen sind inzwischen erfolgreiche Künstler und Designer.

Weitere Informationen auf www.mart-stam.de/martstam.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.