Von Bienen und steinzeitlichen Senken: Beim Aktionstag Gartenvielfalt erleben

Michael Gütt ist einer der etwa 90 engagierten Imker des Bezirks. (Foto: Bernd Wähner)

Weißensee. Zum diesjährigen „Langen Tag der Stadtnatur“ am 20. und 21. Juni laden zwei besondere Gärten im Ortsteil zu Erkundungen ein.

Raus aus den vier Wänden und grüne Vielfalt erleben. Das ist im früheren Schulgarten an der Buschallee 91a-93 möglich. Bewirtschaftet vom Selbsthilfeverein Geringverdienender und Erwerbsloser sowie von der Baumschutzgemeinschaft Berlin hat sich das Areal inzwischen zu einem richtigen Biotop entwickelt. Mit dabei sein werden Ulrich Balling und Antje Solmsdorf. Gemeinsam werden sie über die Besonderheiten des Weißenseer Untergrundes in diesem Bereich informieren. Denn: Hier gibt es eine voluminöse Senke, die einen zeitweiligen Grundwasserteich beherbergt. All das zu diesem ungewöhnlichen Stück Natur in Weißensee gibt es am Sonnabend von 16 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

Wer mehr über Bienen erfahren möchte, ist indes am 20. Juni von 16 bis 20 Uhr und am 21. Juni von 13 bis 18 Uhr im Garten der Imkerei an der Straße 210, Hausnummer 9, willkommen. Der Vorsitzende des Weißenseer Imker-Vereins, Michael Gütt, wird über die Imkerei an sich sprechen und zu einer Schau-Honigschleudern einladen.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage www.langertagderstadtnatur.de.

BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.