Aeham Ahmad gibt ein Solidaritätskonzert für das Flüchtlingslager Jarmuk

Wann? 25.02.2017 18:00 Uhr

Wo? Frei-Zeit-Haus Weißensee, Pistoriusstraße 23, 13086 Berlin DE
Aeham Ahmad gibt im Frei-Zeit-Haus ein Benefizkonzert. (Foto: Simone Diluca)
Berlin: Frei-Zeit-Haus Weißensee |

Weißensee. Ein Benefizkonzert „Solidarität mit Jarmuk“ veranstalten die Vereine Trixiewiz und Frei-Zeit-Haus Weißensee.

Dieses Konzert findet in der Pistoriusstraße 23 am 25. Februar um 18 Uhr statt. Bestritten wird es von Aeham Ahmad. Der berühmte Pianist flüchtete 2015 aus dem syrischen Damaskus. IS-Dschihadisten hatten zuvor klassische Musik für eine Sünde erklärt.

Das Flüchtlingslager Jarmuk in Damaskus, das er mit seinem Konzert unterstützen möchte, ist zurzeit vom Islamischen Staat besetzt. Es wird seit Ende 2012 von syrischen Regimetruppen blockiert. Das Lager ist mittlerweile nahezu zerstört. Die verbliebenen Bewohner sind von der Versorgung mit Trinkwasser, Nahrungsmitteln und Medikamenten abgeschnitten. Die humanitäre Situation ist katastrophal. Dennoch ist Jarmuk aus der Berichterstattung fast völlig verschwunden.

„Gemeinsam mit dem in Jarmuk geborenen Pianisten Aeham Ahmad möchten wir die Aufmerksamkeit auf die aktuelle Situation lenken und unsere Solidarität mit den Menschen dort ausdrücken“, sagt Silke Haack vom Frei-Zeit-Haus Weißensee. „Daher bitten wir für das Konzert statt eines Eintritts um Spenden, um die Versorgung der Menschen in Jarmuk und die Arbeit vor Ort tätiger humanitärer Organisationen zu unterstützen.“ BW

Weitere Informationen zum Pianisten auf www.aeham-ahmad.com/de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.