Astrid Bathe zeigt ihre neuen Ölgemälde in der Eichblatt Gallery

Weißensee. "Natura Morta" heißt die neue Ausstellung in der Eichblatt Gallery mit Arbeiten der Malerin Astrid Bathe. Deren großformatigen Ölgemälde sind eine moderne Antwort auf das barocke Stillleben.

Astrid Bathe hat exotische Früchte wie Melonen, Ananas, Weintrauben, Drachenfrüchte und Granatäpfel dynamisch drapiert. Die Früchte haben vor dem dunklen Hintergrund eine intensive Leuchtkraft. Die präzise gemalten Objekte hat die Künstlerin mit abstrakten Farbspuren überzogen. So entsteht ein Rausch aus Farben, und das Stillleben wirkt sehr lebendig.

Die expressive Komposition scheint eine Anspielung auf den pompösen Lebensstil des Barocks zu sein. Auf jeden Fall zeigen sie deutlich die große Lust der Künstlerin an der Malerei. Astrid Bathe ist gebürtige Pankowerin und wohnt in Blankenburg. Sie studierte Betriebswirtschaft und Kunst. In beiden Bereichen ist sie heute auch tätig - sowohl als leitende Angestellte in einem Großunternehmen wie auch als bildende Künstlerin.

Die Ausstellung ist bis 17. April am Hamburger Platz mittwochs bis freitags von 16 bis 19 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 14 Uhr. Weitere Informationen unter 47 03 60 86 sowie auf www.eichblatt.eu.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.