„Bluten. Ein Abendmahl“: Ungewöhnliches Theater zu Ostern in der Brotfabrik

Wann? 25.03.2016 20:00 Uhr

Wo? Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13086 Berlin DE
Berlin: Brotfabrik |

Weißensee. Am Karfreitag überrascht die Bühne in der Brotfabrik am Caligariplatz das Publikum mit einer ungewöhnlichen Theaterperformance. Schon zu Beginn des Abends werden den Zuschauern große Gläser mit Wein gereicht.

„Bluten. Ein Abendmahl“ heißt das Stück. Präsentiert wird es am 25. März ab 20 Uhr von der Gruppe „Weinkörper and the opaqiue society“. Die Akteure beginnen auf der Bühne einen grotesken Streit über das Thema „Gemeinschaft in einer sich rasant wandelnden Welt“. Recht schnell landen sie bei Osterritualen.

Die Schauspieler zelebrieren eine Art frühchristliches Abendmahl. Sie spielen Gralsszenen aus Wagners Parsifal und sie feiern eine Blutsbrüderschaft. Alles aus diesen Ritualen wird sich angeeignet und auf seine Wirkungskraft untersucht.

Mit Bach- und Wagnergesang, historischen Gemälden, Videosplittern und Textakrobatik wird eine opulente Theaterperformance präsentiert, bis das Publikum zu einem Abendmahl eingeladen wird. Das Theater wird zu einer himmlischen Wein-Bar umgebaut. In der kann jeder Weine probieren.

Der Text für diesen Theaterabend stammt von Heiko Michels. Er führt auch Regie. Auf der Bühne stehen Caroline du Bled, Ina Jaich, Martin Heesch und Martin Luth. BW

Der Eintritt zum Abend kostet 13,50 Euro. Kartenbestellung und weitere Informationen unter  471 40 01 und per E-Mail an karten@brotfabrik-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.