Der Hase im Weihnachtswald: Die Tanzwerkstatt präsentiert ihr neues Musical

Elisa, Felizitas und Thea halfen beim Gestalten der Kulissen für das Weihnachtsmusical mit. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Tanzwerkstatt No Limit |

„Der Weihnachtshase Prinz und das große Glück vom Anderssein“ heißt das diesjährige Weihnachtsmusical der Tanzwerkstatt No Limit.

Dieses wird derzeit in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung in der Buschallee 87 vorbereitet. Deren Leiterin Cirsten Behm und die jungen Tänzer und Schauspieler sind in diesem Jahr noch etwas aufgeregter als sonst. Denn aus Mangel an Alternativen wird das Musical erstmals nicht auf einer fremden Bühne, sondern in der Tanzwerkstatt selbst gezeigt.

Der Besuch des Musicals ist für viele Kitagruppen, Schulklassen und Familien inzwischen schon so etwas wie ein Ritual in der Vorweihnachtszeit. Immerhin wird 2017 bereits die 26. Geschichte erzählt. Geschrieben wurde sie wie immer von Cirsten Behm und ihrem Mann, dem Musiker Michael Behm. Im Sommer, wenn Schulferien sind, haben beide Muße dafür. Zum Schuljahresbeginn ging es dann mit ersten Proben los.

Nebenher wurde an Kostümen geschneidert. Und in den Herbstferien wurde ein Großteil der Kulissen gebaut und bemalt. Weil es insgesamt 24 Vorstellungen gibt, wird das Musical mit mehreren Besetzungen einstudiert. 200 Kinder wirken in diesem Jahr mit.

Aufgeführt wird das Weihnachtsmusical vom 29. November bis 10. Dezember. Gezeigt wird es in dieser Zeit täglich: wochentags um 9 und 11 Uhr vor Kitas und Schulklassen, an den Wochenenden um 14 und 16.30 Uhr vor Familien.

Auch für dieses Jahr hat sich das Autorenduo wieder eine unglaubliche Weihnachtsgeschichte einfallen lassen. Der Weihnachtsabend ist fast vorbei, und der Weihnachtsmann auf dem Weg nach Hause. Da vernimmt er plötzlich ein Jammern. Verwundert entdeckt er hinter einer alten Eiche einen kleinen Hasen. Der weint herzergreifend. Dem Weihnachtsmann gelingt es, ihn zu beruhigen. Und dann erzählt der Hase von seinem Kummer. Er fühle sich viel zu klein und habe viel zu große Ohren. Und die sehen manchmal sogar grün aus. Er möchte doch einfach normal sein.

Doch dann bekommt der kleine Hase mit, was im Weihnachtswald alles nicht normal, sondern wundervoll anders ist. Mit Tanz, Musik und Gesang werden die Zuschauer auf eine Reise in eine bunte und etwas verrückte Weihnachtswelt mitgenommen.

Weitere Informationen und Kartenreservierungen unter  923 03 91 und auf www.tanzwerkstatt-nolimit.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.