Kirschblüten im Hinterhof: Achim Seuberling lädt wieder einmal zum Hanami-Fest ein

Wann? 21.04.2017 19:30 Uhr

Wo? Sepp Maiers 2raumwohnung, Langhansstraße 19, 13086 Berlin DE
Achim Seuberling unter dem Kirschbaum auf dem Hof, der am 21. April hoffentlich in voller Blüte stehen wird. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Sepp Maiers 2raumwohnung |

Weißensee. Sein traditionelles Hanami-Kirschblütenfest mit Nachbarn feiert Achim Seuberling in diesem Jahr am 21. April. Dazu sind wieder Nachbarn ab 19.30 Uhr auf dem Hof und in „Sepp Maiers 2raumwohnung“ in der Langhansstraße 19 willkommen.

Der Brauch, die Kirschblüte zu feiern, stammt aus Japan. Dort lässt man in diesen Tagen die Arbeit ausnahmsweise einmal ruhen. Man trifft sich mit Picknickkörben unter blühenden Kirschbäumen, um mit der Familie und mit Freunden eine schöne Zeit zu genießen.

Als der Kulturveranstalter Achim Seuberling vor einigen Jahren an die Langhansstraße zog und in den Innenhof blickte, war er begeistert. „Dort entdeckte ich einen wunderschönen alten Kirschbaum. Ich hatte sofort die Idee, unter seinen Blüten ein Hanami-Fest zu organisieren.“ Vor zwölf Jahren fand das erste Kirschblütenfest statt. Jedes Jahr lässt sich Seuberling dafür etwas Neues einfallen. „Als Doris Dörrie zum Beispiel 2008 ihren Film ‚Kirschblüten – Hanami‘ herausbrachte, bemühte ich mich sofort um eine Aufführungsgenehmigung. So konnte ich den Film dann gleich beim Hanami-Fest zeigen“, so Seuberling. Nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima im März 2011 organisierte er gemeinsam mit anderen eine Gedenkveranstaltung auf dem Mirbachplatz, und natürlich stand dieses Thema auch beim Hanami-Fest des Jahres im Mittelpunkt.

Im vergangenen Jahr kam dann der Film „Grüße aus Fukushima“ von Doris Dörrie heraus. Seuberling gelang es, über seine Kontakte zum Plattenlabel Trikont eine der Schauspielerinnen nach Weißensee zu bekommen. „Nami Kamata trat zum Hanami-Fest 2016 mit ihrem Duo-Partner Miysaji in ‚Sepp Maiers 2raumwohnung‘ auf. Beide gründeten die Band Coconami“, so Achim Seuberling.

In diesem Jahr begrüßt der Seuberling erneut Besucher auf dem Hof an der Langhansstraße. „Unterm Kirschbaum, den ich besonders beleuchten werde, gibt es zunächst einen Willkommens-Kirschlikör oder -schnaps“, sagt er. „Weil es abends jedoch noch etwas kalt ist, geht es drinnen dann mit einer Konzert-Lesung weiter.“ Zu Gast sind die Autorin Hanna Lemke sowie das Duo Meike Schmitz und Alexander Windand. BW

Weitere Informationen gibt es unter  34 35 32 56.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.