Martina Laser zeigt ihre Cartoons in der Bibliothek

Die Cartoonistin Martina Laser mit ihrem Kommentar zum Gammelfleisch-Skandal. (Foto: BW)
Berlin: Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek |

Weißensee. Martina Laser versteht es, in ihren Zeichnungen kleine Alltagsgegenstände so zu kombinieren, dass daraus witzige Cartoons entstehen.

Da sagt das Glas zur verkorkten Weinflasche: "Sei doch nicht immer so verschlossen!" Oder der rechte Schuh raunzt den linken an: "Du gehst mir auf den Senkel!" Oder ein Steak lümmelt Bier trinkend und rauchend vor dem Fernseher und sieht eine Sendung über Gammelfleisch. Man muss schmunzeln, wenn man diese Cartoons sieht. Die Pointe ergibt sich stets über einen schmissigen Spruch. "Die Ideen für die Cartoons kommen mir immer ganz spontan", sagt Martina Laser. "Die Anregungen dafür finde ich im Alltag. Da brauche ich gar nicht groß nachzudenken. Ich erlebe oder höre etwas, setze mich hin, und dann zeichne ich."

Auch wenn sie menschliche Eigenschaften und Verhaltensweise karikiert, Martina Lasers Spezialität ist es, diese auf Alltagsgegenstände zu übertragen. Die haben dann ihre ganz eigenen Wünsche und Probleme, die den menschlichen sehr ähnlich sind. Dabei arbeitet die Cartoonistin auch mit Klischees. Diese führt sie häufig ad absurdum.

Ihr tägliches Brot verdient die Cartoonistin in einer Pankower Buchhandlung. Das Zeichnen ist für sie seit vielen Jahren ein Hobby. "Ich zeichne eigentlich schon, solange ich denken kann", sagt die 45-Jährige. Sie studierte Architektur. Da kam ihr das Talent natürlich zugute. Jedoch nach mehreren erfolglosen Versuchen, in diesem Beruf Fuß zu fassen, schlug sie sich mit unterschiedlichen Jobs durchs Leben. Seit einiger Zeit ist sie nun Buchhändlerin, und nach Feierabend zeichnet sie eifrig. Sie gestaltet kleine Comics, zeichnet witzige Postkarten, wandelt Witze in Cartoons um und fertigt Grafiken an.

Nun zeigt sie eine Auswahl ihrer Comics für kurze Zeit in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek. Unter dem Motto "Kleinigkeiten" sind diese bis Ende Mai montags von 10 bis 20 Uhr, dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 19 Uhr sowie mittwochs von 15 bis 19 Uhr zu sehen.

Eine Auswahl der Cartoons gibt es auf www.martinchen.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.