Vier von neun Landesstipendien

Modedesignerin Elke Fiebig entwarf diesen Einteiler. (Foto: Kunsthochschule)

Weißensee. Von den neun begehrten Landesstipendien zur Förderung des Nachwuchses in der Bildenden Kunst gehen in diesem Jahr vier an Absolventen der Kunsthochschule Weißensee.

Um das Elsa-Neumann-Stipendium können sich Absolventen von Berliner Kunsthochschulen bewerben, die ihr Studium vor nicht mehr als drei Jahren abgeschlossen haben. Die Geförderten erhalten für jeweils ein Jahr monatlich ein Stipendium sowie Material- und Reisekosten-Zuschüsse für ihre künstlerische Arbeit.

Zu den vier Stipendiaten aus Weißensee gehört Modedesignerin Elke Fiebig. Deren große Leidenschaft gilt textilen Flächen. Seit 2011 arbeitet sie an einem Schnittsystem, das minimale Schnittabfälle erzeugt. So kann bei der Produktion der Abfall minimiert werden.

Das Thema Nachhaltigkeit ist Kern ihrer derzeitigen Arbeit. So arbeitet sie zum Beispiel einem neuen Projekt mit dem Titel "Ein-Teiler". Aus dem Weißwäscheschatz einer alten Dame, der ihr überlassen wurde, fertigt sie moderne Kleidungsstücke. Die Wäsche ist teils originalverpackt.

Weitere Preisträger des Elsa-Neumann-Stipendiums 2015 sind die Maler Christian Diaz Orjarena und Nicolas Fontaine sowie die Produktdesignerin Elena Tezak. Sie alle arbeiten an innovativen neuen Projekten.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.