Bezirksamt soll Heimatfreunde Weißensee unterstützen

Weißensee. Das Bezirksamt soll den Verein Heimatfreunde Weißensee bei der Ausgestaltung von Veranstaltungen zur 700-Jahr-Feier von Weißensee unterstützen.

Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf ihrer jüngsten Sitzung auf Antrag der Fraktionen von CDU und SPD. Das Bezirksamt soll dem Beschluss zufolge auch Institutionen und Sponsoren ansprechen mit der Bitte, Veranstaltungen im Rahmen der 700-Jahr-Feier zu unterstützen beziehungsweise eigene Veranstaltungen zum Jubiläum zu organisieren.Weißensee wurde vor 700 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Auf eine kleine Anfrage in der BVV hin teilte das Bezirksamt mit, dass es für dieses runde Jubiläum keine eigenen Planungen hat. Der Verein Heimatfreunde Weißensee ist nach Kenntnis der BVV bislang der einzige Verein, der sich mit dem Jubiläum befasst. Die Heimatfreunde organisieren seit Anfang des Jahres jeden Monat eine Veranstaltung. Aber die Kapazitäten des rein ehrenamtlich agierenden Vereins sind begrenzt. Deshalb wird im BVV-Beschluss eine größere Würdigung angeregt, die mit Unterstützung des Bezirksamtes ermöglicht werden sollte. Dieses könnte zum Beispiel beim Weißenseer Blumenfest 2013 stattfinden. "Erste Überlegungen gibt es bereits bei den Heimatfreunden Weißensee und ihren Partnern", heißt es in der Beschlussbegründung. Nun bleibt abzuwarten, wie das Bezirksamt auf diesen Beschluss reagiert.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.