Bizetstraße soll ruhiger werden

Weißensee.Vor allem in der Rush Hour fließt der Verkehr auf der Berliner Allee zähflüssig. Etliche Autofahrer entdeckten deshalb für sich eine Umfahrungsstraße, auf der man zügiger vorankommt: die Bizetstraße im Komponistenviertel. An der Straße befinden sich aber eine Schule, Kitas, das Bildungszentrum am Antonplatz und weitere Einrichtungen mit viel Fußgängerverkehr. Außerdem nahm die Lärmbelastung für die Anwohner stetig zu. Um die Verkehrssicherheit in der Bizetstraße zu erhöhen und den Lärm zu mindern, hatte das Bezirksamt bereits in Absprache mit der Verkehrslenkung Tempo 30 angeordnet und an einigen Kreuzungen Zebrastreifen markieren lassen. Diese Maßnahmen haben bisher aber kaum Wirkung gezeigt, meint die SPD-Fraktion. Deshalb stellte sie in der BVV den Antrag, dass das Bezirksamt ein neues Verkehrskonzept für das Komponistenviertel und insbesondere für die Bizetstraße erstellen muss. Die BVV beschloss, dass sich ihr Verkehrsausschuss mit dem Thema befassen soll.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.