Brotfabrik lädt zum Theatermarathon ein

Sie machen beim Impro-Marathon in der Brotfabrik mit: Die "Improvisionäre". (Foto: Brotfabrik)

Weißensee. Die Brotfabrik am Caligariplatz veranstaltet am 27. April von 15 Uhr bis zum 28. April, 3 Uhr den 1. Berliner Impro-Marathon.

Mehr als 25 Spieler werden auf sieben Bühnen und Flächen im ganzen Haus mehrere Improvisationsfacetten präsentieren. Unter anderem gibt es Theater-, Musik- und Text-Improvisationen."Auf der Hauptbühne erwartet das Publikum eine Zwölf-Stunden-Non-Stop-Szenen-Collage", erklärt Nils Foerster, der Leiter der Brotfabrikbühne. "Auf der Probebühne findet zu jeder vollen Stunde ein Impro-Spezial mit einem besonderen Format statt, und auf der Open-Air-Bühne an der Brotfabrik wird je nach Wetterlage improvisiert."

In der Galerie des Hauses wird über zwölf Stunden improvisierte Musik erklingen. Im Kino der Brotfabrik laufen improvisierte Filme und Gesprächsrunden. Foerster: "So wird die Brotfabrik vom Keller bis zum Dach als Spielort dienen. Das Ganze ist nicht nur ein Marathon für die Spieler und Zuschauer, sondern auch für die Techniker und Helfer. Aber wir wissen durch unsere Erfahrung mit dem 24-Stunden-Theater, dass wir das hinbekommen."

Für das Vorhaben konnten Mitspieler der Impro-Theatergruppen frei.wild, Die Flughunde, Foxy Freestyle, Hauptstadtimpro, Improvisionäre, Notausgang, Paternoster sowie von anderen Gruppen gewonnen werden.

Der Eintritt zum 1. Berliner Impro-Marathon kostet 15 Euro, ermäßigt zehn Euro. Weitere Informationen: www.berliner-impro-marathon.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.