Frauen in der rechten Szene

Weißensee.Über Mädchen und Frauen in der rechtsextremen Szene informiert eine Veranstaltung der Pankower Netzwerkstelle moskito. Ein Fachvortrag zu diesem Thema mit anschließender Diskussion findet am 29. Oktober um 19 Uhr im Kulturzentrum Brotfabrik am Caligariplatz statt. Die Netzwerkstelle moskito kümmert sich im Auftrage des Bezirksamtes unter anderem um Aufklärungsarbeit gegen Rechtsextremismus. Etwa jeder fünfte Neonazi ist weiblich. Auch im Bezirk Pankow beteiligen sich zunehmend Frauen an Aktivitäten der rechten Szene. Welche Rolle sie in dieser Szene einnehmen und wie sie sich an Aktionen beteiligen, darüber wird die Journalistin Andrea Röpke informieren. Sie ist Sachverständige im NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden