Frei-Zeit-Haus lädt die Weißenseer zum Mitfeiern ein

Annett Zimpel und Petra Mollnow organisieren das diesjährige Herbstfest im Frei-Zeit-Haus. (Foto: BW)

Weißensee. Mit einem bunten Fest möchte das Frei-Zeit-Haus den Weißenseern den Beginn der sogenannten trüben Jahreszeit etwas erleichtern. Unter dem Motto "Tatü Tata, der Herbst ist das" wird am 22. September von 15 bis 18 Uhr im Garten und im Haus in der Pistoriusstraße 23 die neue Jahreszeit begrüßt.

Koordiniert wird die Festvorbereitung von Frei-Zeit-Haus-Mitarbeiterin Annett Zimpel sowie von Petra Mollnow. Letztere ist seit 16 Jahren ehrenamtlich für das Nachbarschaftshaus tätig. Die 54-Jährige bereitet dort jeden Monat die Kinderbekleidungsmärkte mit Puppentheater vor. Außerdem organisiert sie die monatlichen Tanztees. Auch für das jährlich stattfindende Oster-Skatturnier hält sie die Fäden in den Händen. Schließlich kümmert sie sich mit um die jahreszeitliche Dekoration im Haus und unterstützt auch den administrativen Bereich im Nachbarschaftszentrum.Von Hause aus ist Petra Mollnow Heilerziehungspflegerin. Als sie nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten konnte, suchte sie sich eine ehrenamtliche Aufgabe. "Ich brauche das einfach. Ich muss etwas mit Menschen zu tun haben", sagt sie. "Besonders freue ich mich immer, wenn ich unterschiedliche Generationen zusammenbringen kann." Das möchte sie, gemeinsam mit Annett Zimpel, auch beim Herbstfest schaffen. "Wir haben ein Programm organisiert, dass Kinder, Eltern und Großeltern gleichermaßen anspricht", ist sich Petra Mollnow sicher. "Ein Höhepunkt wird sicher der Besuch der Jugendfeuerwehr Hohenschönhausen im Garten des Frei-Zeit-Hauses sein."

Mit der Jugendfeuerwehr kam sie bei einem weiteren Ehrenamt in Kontakt. Petra Mollnow unterstützt nämlich auch die Einrichtung "KinderBude" im Nachbarortsteil Hohenschönhausen. Bei einem Kinderfest sprach sie die Jugendlichen an, ob sie nicht auch mal mit ihrem Feuerwehrauto nach Weißensee kommen könnten. Zum Herbstfest können sich die Besucher nicht nur das Feuerwehrauto ansehen. Kinder können sich auch selbst als kleine Feuerwehrleute versuchen und scheinbar brennendes Holzhäuschen mit einem Wasserstrahl löschen. "Mit dem Spaß am Wasserspritzen verbinden wir zugleich Brandschutzerziehung", so Petra Mollnow.

Im Garten und im Haus werden außerdem zahlreiche Bastel- und Malstände aufgebaut. Kinder können sich schminken lassen. Ein Künstler wird aus Ballons Tiere und Gegenstände formen. Außerdem gibt die "Salzperle" Tipps für die gesunde Ernährung. Des Weiteren stellen sich natürlich Gruppen aus dem Frei-Zeit-Haus den Besuchern vor. Freuen können sich alle auch auf ein abwechslungsreiches musikalisches Programm.

Der Eintritt kostet einen Euro für Kinder, drei, ermäßigt zwei Euro für Erwachsene.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.