Grundschule am Weißen See siegte beim Wettbewerb

Vertreter der Grundschule am Weißensee können sich über den Hauptpreis beim Wettbewerb "Toiletten machen Schule" freuen. (Foto: BW)

Weißensee. Zwei Toiletten der Grundschule am Weißen See an der Amalienstraße 6 werden demnächst saniert. Diesen Preis gewann die Schule im Wettbewerb "Toiletten machen Schule".

Ausgelobt wurde dieser Wettbewerb auf der Messe "Wasser Berlin International 2013" vom gemeinnützigen Verein German Toilett Organization (GTO) und seinen Partnern aus der Wirtschaft. Der GTO suchte in einem bundesweiten Wettbewerb Ideen und Initiativen, wie Schultoiletten sauber gehalten werden können. Im Vorfeld hatte der GTO eine repräsentative Befragung in Berliner Schulen durchgeführt. Etwa 80 Prozent der Schüler sind mit der Sauberkeit ihrer Schultoiletten nicht zufrieden. Deshalb benutzen drei Viertel aller Schüler die Toiletten entweder nie oder nur im Notfall.Das war Anlass für den Verein GTO, einen Wettbewerb auszuloben. Gefragt waren Ideen und Konzepte, wie Schultoiletten sauberer werden könnten. Insgesamt 79 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet beteiligten sich. "Uns hat nicht nur die hohe Teilnehmerzahl am Wettbewerb überrascht, sondern auch die außerordentliche Qualität der Wettbewerbsunterlagen hat uns nachhaltig beeindruckt", sagt GTO-Geschäftsführer Thilo Panzerbieter. Zu den vier Schulen, die für den Hauptpreis ausgewählt wurden, gehört die Grundschule am Weißensee. Deren Konzept überzeugte die Jury. Eine Erneuerung der Sanitäranlagen in diesem alten Schulgebäude täte gut. Deshalb wird jeweils ein Mädchen- und ein Jungen-Wasch- und Toilettenraum der Schule durch eine Fachfirma renoviert und neue ausgestattet.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.