In Erinnerungen gekramt

Weißensee. Der frühere Kabarettist Arno Kiel ist ein Weißenseer Urgestein. Am 23. März um 15.30 Uhr wird er seine Kindheitserinnerungen "Berlin-Weißensee 1944-1949" im Kunstquell in der Pistoriusstraße 88 vorstellen. Er erzählt in dem Buch, wie ein Kind zwischen Kürbissuppe und Fliegeralarm und nach dem Zweiten Weltkrieg in Weißensee lebte. Musikalisch untermalt wird die Lesung von Sigurd Pruetz am Klavier. Eintritt: Jeder zahlt, was er kann und möchte.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.