Kinder konnten Kerzen ziehen

Evelyn Nerger unterstützte ihren Vater. (Foto: BW)

Weißensee. Ihre eigenen Weihnachtsgeschenke konnten Kinder in der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde Weißensee anfertigen.

Die Gemeinde lud zum vorweihnachtlichen Kerzenziehen in ihren Saal an der Friesickestraße 15 ein. Die fünf ehrenamtlichen Helfer um Siegward Nerger hatten zehn Tage lang alle Hände voll zu tun. "Vormittags besuchten uns Kindergartengruppen und Grundschulklassen", berichtet das engagierte Gemeindemitglied. "Nachmittags kamen dann Kinder aus dem Kiez."

Nerger arbeitet im Hauptberuf bei der BVG. Damit das Kerzenziehen in der Gemeinde stattfinden kann, hatte er seinen Dienst entsprechend abgestimmt. So konnte er die Kinder beim Kerzenziehen anleiten und ihnen Tipps geben. Schließlich war er es ja auch, der vor einigen Jahren die Idee mit dem Kerzenziehen hatte. Die Gemeinde schaffte sich daraufhin zwei Wachskessel an. Darin wird Bienenwachs flüssig gemacht. Durch das gleichmäßige Eintauchen und Herausziehen eines Kerzendochts werden dann Kerzen hergestellt.

"Mit unserer Aktion möchten wir symbolisch ein wenig Licht in die dunkle Jahreszeit bringen", erklär Siegward Nerger. Nach dem Erfolg der Aktion in diesem Jahr ist bereits klar: Auch im November nächsten Jahres wird es wieder Kerzenziehen an der Friesickestraße 15 geben.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.