Michael Bendler hat zwei neue Skulpturen aufgestellt

Michael Bendler zeigt seine neuen Holzfiguren Max und Moritz. Er hat sie aus dem Holz eines Essigbaums geschnitzt. (Foto: BW)

Weißensee. Im Sommer stahlen Unbekannte von der Grünfläche am Pistoriusplatz eine Buratino-Holzplastik. Als Ersatz hat Michael Bendler jetzt zwei neue Skulpturen aufgestellt.

Der Diebstahl der Buratino-Figur hatte den Anwohner sehr geärgert. Wochenlang schnitzte er an der 1,10 Meter großen Plastik. "Ich wollte vor allem den vielen Kindern aus der Nachbarschaft damit eine Freude machen", sagt er. Am 27. Juli baute er sein hölzernes Märchenwesen auf. Bereits einen Tag später war Buratino von der Grünfläche verschwunden. Keiner weiß, wer ihn stahl und warum.Michael Bendler erhielt von Nachbarn und Passanten nach dem Diebstahl Trost und viel Zuspruch. Das ermunterte ihn, noch einmal ein Figurenprojekt in Angriff zu nehmen. Im Sommer wurden auf einem Baugrundstück an der Max-Steinke-Straße Bäume gefällt. "Ich fragte die Bauleute, ob ich mir von den Stämmen was nehmen könnte", berichtet er. Zwei Essigbaumstämme hatten es dem Hobbykünstler angetan. Es sah sie sich genau an. Sofort wusste er, was aus ihnen entstehen soll: Max und Moritz. "Ich bin ein großer Freund von Wilhelm Busch", erklärt Bendler. Er schnitzte nicht nur etwa 70 Zentimeter hohe Figuren. Er machte aus Max und Moritz zugleich eine kleine Wetterstation. Moritz trägt zum Beispiel ein Windrad, und an Max ist ein Thermometer angebracht. Beide Figuren malte er natürlich auch entsprechend an. Damit sie nicht so schnell von Fremden mitgenommen werden können, hat Bendler die beiden Figuren diesmal tief im Erdboden verankert. Seit 2009 kümmert sich Michael Bendler um die kleine Grünfläche am südlichen Pistoriusplatz/Ecke Max-Steinke-Straße/Charlottenburger Straße.

Um Werkzeug, Samen und Pflanzen finanzieren zu können, veranstaltet er hin und wieder einen Benefizbasar an der kleinen Grünfläche. Der nächste soll am 21. Dezember von 14 bis 17 Uhr stattfinden. Spenden sind willkommen.

Bendler ist unter 0177 449 05 18 sowie per E-Mail mb-cm@web.de zu erreichen.

Bernd Wähner / BW
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden