OpernAkademie fördert Klein und Groß

Marion Koch (rechts) probt mit Bariton Willi (13) und Sopranistin Maria (15) Songs des Musicals "Der Rote Tod". (Foto: m.k.)

Weißensee. Einmal auf den Brettern stehen, die die Welt bedeuten - der Verein OpernAkademie Berlin, Gustav-Adolf-Straße 165, macht es möglich. Gesang und Bewegung sind sein Credo.

Der Verein ist Träger der gleichnamigen Gesangsschule für und mit Bühnenpraxis. Ausgebildet und gefördert werden Kinder ab acht Jahren und Erwachsene bis über 60 Jahre. Vereinsvorsitzende und Leiterin ist die Opern- und Konzertsängerin Marion Koch. Zu ihrem ehrenamtlichen Team zählen eine Pianistin, ein Artist, eine Sprecherzieherin und ein pädagogischer Tanzlehrer. Marion Koch ist stolz darauf, mit ihrem Team bereits zahlreiche junge Künstler zur Musikhochschule gebracht zu haben.Besonders am Herz liegt Marion Koch das Musiktheater für Kinder und Jugendliche "Canto con moto", sprich: "Gesang mit Bewegung", das sie seit 2011 leitet. Ihm gehören zehn Kinder und Jugendliche an. "Sie sollen nach einer entsprechenden Ausbildung in Gesang und Bewegung Bühnenerfahrungen sammeln", sagt Marion Koch. "Dadurch wird die Kreativität gefördert und das Selbstbewusstsein wird gestärkt. Alle Stücke werden mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam erarbeitet." Kinder aus benachteiligten Familien erfahren eine besondere Förderung.

Die erste Produktion des Musiktheaters war im August 2012 das Musical "Der verfluchte Zirkus", dem im April das Musical Der "Rote Tod" folgte. Zwischendurch gab es als kleinere Produktionen "Karneval der Tiere" und "Süße Weihnacht bei Familie Dr. Dentris". Die Aufführungen fanden in der Jugendfreizeiteinrichtung "H.O.F. 23", Langhansstraße 23, statt und wurden begeistert aufgenommen.

Für die Wiederaufführung der Musicals werden aktuell sanges- und bewegungsfreudige junge Menschen gesucht. Im Rahmen eines Vorsingens am Sonnabend, 17. August, 13 Uhr können sie ihre Begabungen zeigen. Nach einem gemeinsamen Aufwärmen und Einsingen, folgen kurze Spielszenen und ein kleiner Einzelvortrag. Anmeldefrist ist der 14. August.

Mittwochs 16 bis 17.30 Uhr und freitags 15 bis 16.30 findet in der Jugendfreizeiteinrichtung "H.O.F. 23" das Coaching statt - also Stimmbildung, Bewegungsunterricht, Pantomime, Sprecherziehung und ein wenig Akrobatik.

Der Musiktheaterkurs für Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahren wird abends stattfinden. Ein Casting ist nicht vorgesehen, dafür gibt es zwei Probestunden gratis. Für die großen Sänger sind folgende Produktionen vorgesehen: "Der Schauspieldirektor" von Mozart in einer Adaption, "(Re)Evolution" und Traumwelten. Als kleine Produktionen gibt es "Die Gesangsstunde" und "Berliner Zeitkapsel".

Anmeldung und weitere Informationen unter 0170/935 94 20; Internet: www.opernakademie-berlin.de.

Michael Kahle / m.k.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.