Rundumversorgung auf hohem Niveau in der Park-Klinik

Weißensee. Die gynäkologische Abteilung der Park-Klinik Weißensee ist jetzt als anerkanntes Brustkrebszentrum zertifiziert worden. Dieses Zertifikat stellten der Klinik in der Schönstraße 80 die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) und die Fachgesellschaft für Senologie aus.

Die Klinik konnte nachweisen, dass sie ihre Brustkrebspatientinnen entsprechend den definierten Qualitätskriterien der DKG behandelt. Im Rahmen der Zertifizierung wurde unter anderem die enge Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und nachsorgenden Einrichtungen sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller medizinischen und pflegerischen Bereiche überprüft. Die Experten hoben vor allem die hohe Motivation der Mitarbeiter hervor. Des Weiteren wurde die vorbildliche Organisation von Tumor- und Morbiditätskonferenzen sowie Qualitätszirkeln gelobt. Auch das Gesundheitszentrum an der Klinik mit seinem großen Angebot an gesundheitsfördernden Kursen wurde hervorgehoben.Das von der Chefärztin Dr. Elke Keil geleitete Brustkrebszentrum in der Park-Klinik bietet von der Diagnostik über Chirurgie sowie Chemo- und Antikörpertherapie bis hin zur stationären physiotherapeutischen Betreuung und Beratung zur Anschlussbehandlung alle Therapieschritte an. Die Patientinnen werden in alle Entscheidungen mit einbezogen. Sie können an gesundheitsfördernden Kursen sowie an Treffen von Selbsthilfegruppen teilnehmen, die in der Klinik zusammenkommen. Für dieses Engagement erhielt das Team um Chefärztin Dr. Elke Keil jetzt das Zertifikat als Berliner Brustkrebszentrum.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden