Sanierung der Gounodstraße

Weißensee. Die Gounodstraße soll zwischen Mahler- und Herbert-Baum-Straße ausgebessert und saniert werden. Diesen Beschluss fasste die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Die Benutzung der Gounodstraße sei zurzeit in diesem Abschnitt eine Tortur für Fahrradfahrer und Autofahrer, so die Verordneten. Die Straße bestehe aus holprigem und unebenem Kopfsteinpflaster. Weil dieses für Radfahrer gefährlich ist, benutzen viele von ihnen den Bürgersteig, wenn sie diesen Abschnitt passieren. Aber auch für Autofahrer ist das marode Kopfsteinpflaster unbequem.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.