Verein für Weißensee wählte einen neuen Vorstand

Der neue Vorstand des Vereins für Weißensee. Neuer Vorsitzender ist Dirk Stettner (links hinten), Stellvertreterin Carmen Dewald (vorne 2. v. l.). (Foto: BW)

Weißensee. Der Verein für Weißensee hat einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender ist jetzt Dirk Stettner. Gegründet wurde der Verein für Weißensee 2007 im Milchhäuschen unmittelbar am Weißen See.

Zum Gründungsvorsitzenden wurde Bernd Michael gewählt. Von Anfang an war es Ziel des Vereins, sich brachliegenden Projekten im Ortsteil anzunehmen sowie Jugend- und Kulturarbeit, Denkmal- und Landschaftsschutz zu fördern. Für sein ehrenamtliches Engagement wurde der Verein 2012 mit dem Pankower Ehrenamtspreis ausgezeichnet. Nach sieben erfolgreichen Jahren als Vereinschef trat Bernd Michael auf der diesjährigen Mitgliederversammlung nicht mehr an. Als Ruheständler möchte er künftig mehr Zeit mit Reisen verbringen.

Einstimmig wählte die Mitgliederversammlung deshalb Dirk Stettner zum neuen Vorsitzenden. Der CDU-Politiker ist Mitglied des Abgeordnetenhauses und war in den vergangenen sieben Jahren bereits stellvertretender Vereinsvorsitzender. Zu seiner Stellvertreterin wählten die Vereinsmitglieder Carmen Dewald, die Vorsitzende der Interessengemeinschaft IG City Weißensee. Schatzmeisterin im Vorstand ist Sandra Rasch, Schriftführer Stefan Blauert.

Auf den neuen Vorstand wartet gleich jede Menge Arbeit. Vorzubereiten ist zum Beispiel das interkulturelle Sportfest. Es findet am 5. Juli auf der Sportanlage an der Rennbahnstraße statt. Zum sechsten Mal organisiert der Verein in diesem Jahr das Weißenseer Blumenfest vom 29. bis 31. August. Des Weiteren wird sich der Verein für die Rettung des früheren Kulturhauses Weißensee engagieren. Dessen Zukunft ist immer noch ungewiss.

Weitere Infos gibt es auf www.verein-fuer-weissensee.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.