Weißenseer FC richtete Jugendturnier aus

Der Fußballernachwuchs trainiert beim Weißenseer FC das Toreschießen. (Foto: BW)

Weißensee. Die Woche über geht es auf den Fußballtrainingsplätzen im Stadion Buschallee nachmittags recht turbulent zu. Einen Ballwurf weit von der Geschäftsstelle des Weißenseer FC entfernt, trainieren die Jugendmannschaften des Vereins.

Davon gibt es immerhin zwölf. Etwa 300 Kinder und Jugendliche spielen in den Mannschaften. Damit alle regelmäßig trainieren können, sieht es auf den Trainingsplätzen manchmal recht voll aus. Aber die Trainer haben den Überblick, und Jugendleiter Bernd Riesler, der in der Geschäftsstelle sein Büro hat, sowieso. "Wir verstehen uns auch ein bisschen als Ausbildungsverein für höherklassige Vereine", sagt Riesler. "Spieler aus unserem Jugendbereich wechselten bereits zum BFC oder zu Union." Nicht zuletzt, damit junge Spieler auch internationale Erfahrung sammeln können, richtete der Weißenseer FC kürzlich ein internationales Jugendturnier aus. Unterstützt vom Veranstalter PT Sports fand dieses in der BoBo-Fuego-Fußballarena an der Falkenberger Straße statt. Insgesamt 30 Mannschaften nahmen teil, darunter zwölf Teams aus Dänemark, drei aus Tschechien, sowie weitere aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg und natürlich aus Berlin. Zwei Tage lang traten die Teams gegeneinander an. Am Ende siegten die Dänen. Und die jungen Weißenseer Fußballer konnten Erfahrungen im Spiel gegen Teams aus anderen Regionen sammeln. "Dass das Turnier so reibungslos verlief, ist dem Engagement vieler ehrenamtlicher Helfer zu verdanken. Die haben es monatelang mit uns vorbereitet", sagt Jugendleiter Bernd Riesling. Etwas enttäuscht waren die Veranstalter allerdings, dass sich trotz Einladung niemand vom Pankower Bezirksamt sehen ließ.

Damit der Jugendbereich des Weißenseer FC weiter gefestigt werden kann, sind ihm übrigens Trainer und Übungsleiter willkommen. Auch wer Lust hat, als Ehrenamtlicher den Vereinsvorstand zu verstärken, ist willkommen. Gesucht wird vor allem noch ein neuer Schatzmeister. Am 27. Mai findet die nächste turnusmäßige Vereinsvorstandswahl statt.

Der Weißenseer FC hat eine lange Tradition. Er wurde bereits 1900 gegründet. 2011 fusionierte er mit dem ebenfalls in Weißensee beheimateten Traditionsverein HSV Rot-Weiß Berlin, den es seit 1911 gab.

Infos unter 925 20 39 und per E-Mail an weissenseer-fussball.club@t-online.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.