Widerstand und Verweigerung

Weißensee.Zu einem Vortrag "Umgang mit Widerstand und Verweigerung bei großen und kleinen Leuten" lädt das Weißenseer Familienzentrum in der Mahlerstraße 4 ein. Dabei gibt es Antworten auf Fragen, wie: Was sollte man tun, wenn das Kind bockt? Wie verhält man sich, wenn sich der Partner taub stellt? Was kann man tun, wenn Mitarbeiter ständig abblocken? Heidemarie Götting vom Institut für professionelle Kommunikation gibt Tipps zur Ersten Hilfe bei Blockaden, Trotz und Widerworten. Sie hinterfragt aber auch, wie Widerstand eigentlich entsteht und warum man sich manchmal so schwer damit tut, mit ihm umzugehen. Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, meldet sich per E-Mail an info@familienzentrum.de an. Um einen Unkostenbeitrag von drei Euro wird gebeten.
Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden