Am 24. November wird Adventsbeleuchtung eingeschaltet

So wie im vergangenen Jahr wird die Berliner Allee wieder in festlichem Lichterglanz erstrahlen. (Foto: Dewald)

Weißensee. Die Weihnachtslichter hängen bereits an den Laternenmasten der Berliner Allee. "Angeschaltet werden sie aber erst am 24. November", sagt Carmen Dewald.

Sie ist die Vorsitzende der Interessengemeinschaft City Weißensee. Auch in diesem Jahr engagiert sie sich gemeinsam mit ihren Vereinsmitgliedern für das vorweihnachtliche Flair auf der Weißenseer Magistrale. Finanziert wird die Beleuchtung ausschließlich über Spenden. Etliche Gewerbetreibende und Bürger spendeten bereits. Aber noch ist der notwendige Betrag nicht ganz zusammen. Immerhin 8000 Euro kosten die Installation der Lichtelemente und der Strom. Vielen, die die erleuchtete Allee in den vergangenen Jahren entlangfuhren oder auf ihr flanierten, ist sicher nicht bewusst, dass der Lichterglanz nur durch Spenden zustande kommt. Aber inzwischen spricht es sich herum, dass es sich um eine rein private Initiative handelt. Deshalb hofft die IG City Weißensee auch in diesem Jahr, dass sich noch mehr Bürger zu einer Spende für die Beleuchtung entschließen. "Um das Spenden zu erleichtern, haben wir auf unserer Homepage www.city-weissensee.com die Möglichkeit geschaffen, über PayPal online zu spenden", so Carmen Dewald.

Die modernen Leuchtelemente wurden an 70 Lichtmaste zwischen Rossinistraße und Lindenallee angebracht. Die IG arbeitet dabei mit der Firma Boehlke zusammen, die auch für die Weihnachtsdekoration in der Friedrichstraße und am Ku’damm sorgt. Abgesprochen wurde, dass die Dekoration bis kurz nach Neujahr täglich 16 bis 24 Uhr leuchtet.

Weitere Informationen gibt es bei Carmen Dewald unter 92 79 97 74 oder auf www.city-weissensee.com.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.