Endlich ist der Nachwuchs bei den Turmfalken da

Das Turmfalkenweibchen mit dem frisch geschlüpften Nachwuchs. (Foto: Nabu)

Weißensee. Nach der Ablage der Eier im Turmfalken-Kasten Ende April, startete der Nabu seine diesjährige Live-Übertragung vom Turmfalkenpaar in der Park-Klinik Weißensee. Das Schöne: Nun kann auch der Nachwuchs bestaunt werden.

Vor wenigen Tagen schlüpften die Küken. Deren Aufzucht kann jetzt im Internet beobachtet werden. Mit der Live-Übertragung setzten die Naturschützer und das Team der Park-Klinik ihr Kooperationsprojekt „Turmfalken vor der Kamera“ auch 2016 fort. Seit einigen Jahren nutzen die Federtiere zwei vom Nabu angebrachte Nistkästen in der Klinik an der Parkstraße 80.

Vor einigen Jahren hatten Nabu-Mitarbeiter die Idee, aus einem der Kästen eine Live-Übertragung ins Internet zu starten. Damit sollte jedermann die Chance bekommen, das Brutgeschehen, das Schlüpfen der jungen Falken und die Jungenaufzucht zu verfolgen.

In der Park-Klinik war man von der Idee sofort begeistert. Mitarbeiter der Klinik übernahmen sogar den Einbau der Kamera. Dabei wurden sie von Fachleuten des Nabu beraten. Denn: Die unter strengem Artenschutz stehenden Falken dürfen beim Brüten nicht gestört werden. Aus diesem Grund musste die Webcam schon Wochen vor der Ankunft des Falkenpärchens angebracht werden. Nach vier Wochen Brutzeit sind die Jungvögel da. Naturfreunde können nun live das Füttern verfolgen. Später ist auch die Vorbereitung auf erste Flugversuche zu beobachten. Dass das alles weltweit im Internet auf der Berliner Nabu-Seite zu sehen ist, machte die technische Abteilung der Klinik möglich. BW

Der Blick in den Live-Stream ist auf http://asurl.de/12-s möglich.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.